Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Gründung einer ver.di Betriebsgruppe

Frage zu den Richtlinien des Deutschen Gewerkschaftsbundes

08.10.2009 Welche Gewerkschaft ist für die SAP-MitarbeiterInnen zuständig?

FRAGE

zur Gründung einer ver.di Betriebsgruppe bei SAP am 5.10.2009

Ich bin 2006 so informiert worden, dass ver.di und IG Metall sich darauf verständigt haben, dass die IGM für SAP zuständig sei. Jetzt behauptet ein Mitglied dieser neuen Gruppe in der SAP-Infobörse, dass es einen DGB-Beschluss gibt, dass ver.di für SAP zuständig sei.

Und was ist denn nun richtig - gehört SAP in die Zuständigkeit von der IGM oder von ver.di? Über eine Klarstellung würde ich mich freuen.

Antwort

Bei der Gründung der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di im Jahre 2000 (* siehe unten) ist im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) eine neue Organisationsrichtlinie beschlossen worden. Wörtlich heißt dieses Dokument:

Grundsätze für die Organisationsbeziehungen und -kooperation
der DGB-Gewerkschaften aus Anlass der Gründung von ver.di und
der Integration der DAG in den DGB

Darin werden wichtige Eckpfeiler festgelegt:

  • Ein Betrieb - eine Gewerkschaft
  • Betriebe, die originär Software-Produkte und IT-Dienstleistungen anbieten, können sowohl zum Organisationsbereich von ver.di als auch der IG Metall gehören
  • Die Koordination für die IT-Branche liegt bei der IG Metall
  • Es gilt der Grundsatz, dass Werbeaktivitäten in Organisationsbereichen anderer DGB-Gewerkschaften für alle Mitgliedsgewerkschaften des DGB ausgeschlossen sind.

Weiterhin ist festgelegt

Koordinierung - die der IG Metall in der IT-Branche obliegt - beinhaltet:

  • die Abstimmung der notwendigen Aktivitäten für die Organisations- und Tarifpolitik,
  • die Bildung von Tarifgemeinschaften und
  • die Organisation der Arbeit des jeweiligen Branchenarbeitskreises.

Sollten einzelne Mitglieder der neuen Gruppe eine andere Auffassung haben, liegen sie neben den DGB-Grundsätzen. Ein Beitrag in der Infobörse vor dem Studium der Richtlinien dient häufig mehr der Verwirrung als der gebotenen Zusammenarbeit, siehe Anhang.

----- ----- ----- ----- -----
* Zur Erinnerung:
Im Jahr 2000 ist die DGB-Gewerkschaft ver.di aus den bis dato selbständigen Gewerkschaften DPG (Deutsche Postgewerkschaft), HBV (Handel, Banken und Versicherungen), IG Medien und ÖTV (Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr) sowie den Mitgliedern der bis dahin nicht dem DGB angehörigen DAG gegründet worden.

Letzte Änderung: 23.08.2010


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: