Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



IG Metall und SAP

Ein Betrieb - eine Gewerkschaft - das Prinzip der DGB-Gewerkschaften

14.02.2006 Was haben wir als Softwerker eigentlich mit Metall zu tun?

Im Grundgesetz Art. 9 Abs. 3 ist garantiert, dass sich jede/r ArbeitnehmerIn einer Gewerkschaft anschließen kann (Bildung von Vereinen zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen). Im Deutschen Gewerkschaftsbund (dem Zusammenschluss von 8 Gewerkschaften wie IG BAU, IG Chemie Bergbau Energie, ver.di und anderen) gibt es für jeden Tätigkeitsbereich eine zuständige Gewerkschaft.

Grundsätze für die Organisationsbeziehungen

Wer wofür genau zuständig ist, steht im Organisationskatalog des DGB, (bei der IGM sind neben den industriell Metall erzeugenden und verarbeitenden Bereichen auch seltenere Berufe wie z.B Zahntechniker, Orthopädiemechaniker und seit Übernahme der Gewerkschaft Textil+Bekleidung und der Gewerkschaft Holz+Kunststoff natürlich auch noch Berufsgruppen aus diesen Branchen vertreten). Die Zuständigkeitskataloge sind allerdings aus der Gründungszeit des DGB (1949). Dort stand natürlich über Softwareentwicklung und Softwareproduktion nix drin. Wohl aber über die Industrie der Büromaschinen und daran angrenzende Produktionsbereiche. Deshalb war auch klar, dass die IGM zuständig war für die Firmen, die die ersten Computer industriell entwickelten und auch die Software dafür industriell erstellten, z.B. IBM und HP. Heute zählen diese Produkte zur sehr breit gefächerten Informations- und Kommunikationstechnologie, also zur ITK-Industrie ganz allgemein. Und die IG Metall kann auch in diesem relativ jungen Zweig viele Mitglieder vertreten.

Dienstleister im Zuständigkeitsbereich der IG Metall

Wir, die IG Metall, sind allerdings auch immer noch für Dienstleister im Umfeld der betreuten Zweige zuständig. So sind in vielen von der IG Metall vertretenden Betrieben die IT-Abteilungen Dienstleister im eigenen Unternehemen. Berühmtes Beispiel ist die debis AG ("Daimler-Benz InterServices"), ehemalige IT-Tochterfirma von Daimler-Benz, für die - wie auch für Daimler - selbstverständlich die IG Metall die Tarifverträge durchgesetzt hat. Aus der debis AG ist dann später T-Systems hervorgegangen.

ITK-Industrie

Also ist es nur konsequent, dass wir auch für andere Dienstleister im Bezug auf Hardware und Software im Bereich der "Informations- und Kommunikationstechnologie sowie der Datenverarbeitung" tätig sind, denn das alles sind im umfassenden Sinn Büromaschinen. Man denke hier z.B. an das weite Feld der Entwicklung und Produktion von Mobilfunkgeräten und Mobilfunknetzen (Hard- und Software). So gehören - nach der Übernahme der Mannesmann AG - die ca. 15.000 MitarbeiterInnen der Vodafone AG ebenfalls zum Zuständigkeitsbereich der IG Metall. In diesem Verständnis haben wir auch SAP in unseren Organisationskatalog (§ 3 der IGM-Satzung plus Anhang zur Satzung) aufgenommen, siehe auch weiter unten in dieser Meldung.

Letzte Änderung: 01.02.2010


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: