Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



SAP SI AG hat einen 2. Betriebsrat

Der 2. Standortbetriebsrat bei SAP SI +++ und der 3. folgt sogleich

19.12.2006 Am 15.12.06 wurde in Bensheim ein Betriebsrat gewählt - der 4. bei der SAP

Bei SAP bleibt das Thema Betriebsrat auf der Tagesordnung. Nach dem Hauptbetrieb der SAP AG in Walldorf/Rot (37 BR-Mitgl. - SAP AG bundesweit) und nach SAP Deutschland AG & Co. KG (23 BR-Mitgl. - SAP LGD bundesweit) war jetzt wieder mal SAP System Integration (SAP SI) an der Reihe.

In der SAP SI bestand am Standort Dresden, der zugleich Unternehmenssitz der SAP SI AG ist, schon lange ein Betriebsrat. Dieser war überhaupt der erste Betriebsrat im SAP Konzern, seine Neuwahl fand turnusgemäß - wie in den meisten anderen deutschen Betrieben - im Frühjahr 2006 statt. Dieser Betriebsrat ist zugleich von den Mitarbeitern in Konstanz mit gewählt worden und vertritt damit auch die ArbeitnehmerInnen in Konstanz. Dieser SAP SI Betriebsrat in Dresden (11 BR-Mitgl. - SAP SI - lokaler Standortbetriebsrat) bekommt jetzt eine Verstärkung durch den neuen Bensheimer Betriebsrat (9 BR-Mitgl. - SAP SI - ebenfalls ein Standortbetriebsrat).

Wahlbeteiligung
Für den Bensheimer Betriebsrat hatten sich 9 BewerberInnen (1 Kandidatin und 8 Kandidaten) zusammengefunden. Da nur ein Wahlvorschlag eingereicht wurde, gab es in Bensheim eine sog. Mehrheitswahl (Personenwahl - siehe Linkliste). Die BR-Wahl hat am 15.12.2006 stattgefunden. Die 365 Bensheimer SAP SI-Mitarbeiter beteiligten sich leider nur mit etwas über 43 % an der Wahl, was wohl darauf zurückzuführen ist, dass sich für die neun zur Verfügung stehenden BR-Mandate (201 bis 400 Arbeitnehmer) auch nur 9 BewerberInnen zur Verfügung gestellt hatten. Für die Wähler war damit klar, dass alle Bewerber in den Betriebsrat gewählt werden, egal ob man wählen geht oder nicht. Eine solche Konstellation motiviert offensichtlich nur wenig, zur Wahl zu gehen. Eine höhere Wahlbeteiligung wäre schön gewesen, weil ein hohes Interesse der Belegschaft an einer Betriebsratswahl dem Betriebsrat einen besseren Rückhalt bei schwierigen Verhandlungen verleiht. Aber was nicht ist kann ja noch werden.

Zunächst wünschen wir dem Bensheimer Betriebsrat viel Glück und Erfolg bei der Wahrnehmung der Belegschaftsinteressen.

Konstituierung
Bei einer Betriebsratswahl spricht man von der Konstituierung, wenn ein neu gewählter Betriebsrat erstmals zusammentritt und den/die Vorsitzende des Gremiums und dessen/deren Stellvertreter/in für die beginnende, 4-jährige Amtzeit wählt. Dies wird beim Bensheimer Betriebsrat wegen der Weihnachtsfeiertage erst im Januar 2007 erfolgen.

Was ist der übernächste Schritt?
Die weiteren internen Wahlen im Betriebsrat - also die Zusammensetzung des 5-köpfigen Betriebsausschusses usw. - können auch erst nach der Vorsitzendenwahl stattfinden. In der Folgezeit wird sich dann auch dieser neu gewählte Betriebsrat eine Geschäftsordnung geben und evtl. auch weitere BR-Ausschüsse wählen.

Am 22. Dez. 06 ist in Hamburg der 5. Betriebsrat des SAP Konzerns in Sicht, für die SAP SI AG der der 3. Standortbetriebsrat (5 BR-Mitgl. - SAP SI AG). Die Belegschaft des SAP Konzerns ist also in Bewegung geraten. Das Recht, an der Entwicklung der eigenen Arbeitsbeziehungen stärker beteiligt zu werden als bisher, bekommt auch bei der SAP gesetzliche, demokratische Strukturen.

Wir wünschen allen SAP-Betriebsräten eine erfolgreiche Amtszeit und eine gute Zusammenarbeit untereinander zum Wohle der SAP-Belegschaft. IG METALL - Das verbindet.

Letzte Änderung: 21.03.2013


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: