Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



LGD-Betriebsrat mit neuem Vorsitz

Umsturz im LGD Betriebsrat

06.02.2007 Die beiden kleineren BR-Listen verbünden sich gegen die große Liste. BR-Vorsitzender in Abwesenheit abgewählt

Bei der SAP Deutschland AG & Co. KG (LGD) hatte die Wahl des Betriebsrats am 1.12.06 einen 23-köpfigen Betriebsrat aus 3 Listen ergeben (siehe unsere Meldung vom 2.12.06):

Liste 1 (42 KandidatInnen): TEAM.LGD: 7 Sitze (545 Stimmen)
Liste 2 (20 KandidatInnen): FAIR: 7 Sitze (528 Stimmen)
Liste 3 (28 KandidatInnen): MUT: 9 Sitze (689 Stimmen)

Was in vielen Betriebsräten normal ist, hat auch bei der SAP LGD stattgefunden: Die stärkste Liste des neu gewählten 23-köpfigen Betriebsrats stellte den Betriebsratsvorsitzenden, also die Liste MUT, die stellvertretende BR-Vorsitzende wurde aus der Liste FAIR gewählt (siehe in der Linkliste unsere Meldung vom 11.12.06).

Nun ist der amtierende Betriebsratsvorsitzende erkrankt. Für die Dauer der Abwesenheit wird in einem solchen Fall gemäß BetrVG die stellvertretende BR-Vorsitzende zur BR-Vorsitzenden, der Betriebsrat kann also ungestört seiner Aufgabe nachgehen. Von der Liste des Erkrankten rückt für die Dauer der Abwesenheit ein Ersatzmitglied nach, so dass auch die Anzahl von 23 amtierenden BR-Mitgliedern erhalten bleibt. Also kann der Betriebsrat trotz Erkrankung des BRV ohne Einschränkungen ungestört weiterarbeiten.

Im SAP LGD Betriebsrat kam es aber anders:
Kaum ist der amtierende BR-Vorsitzende krank, schon wittern die kleineren Listen Morgenluft und nutzen die Gunst der Stunde. Nichts ist leichter, als einen BR-Vorsitzenden in Abwesenheit abzuwählen. Die beiden kleineren Listen brauchen sich bei den gegebenen Verhältnissen nur verbünden und schon gibt's eine Mehrheit für einen anderen Betriebsrat-Vorsitz. Möglich ist so etwas - gut für die Belegschaft ist es nicht.

Florian [Liste MUT] wurde am 5.2.07 als BR-Vorsitzender abgewählt.

Neu:
BR-Vorsitzende Claudia Sangaré [ FAIR ]
1.stellv.BRV Markus Nieder [ TEAM ]
2.stellv.BRV Thomas Mink [ FAIR ]

Das zeugt zwar nicht von TEAM-Geist und auch der FAIRe Umgang miteinander lässt bei einer solchen Nacht und Nebelaktion arg zu wünschen übrig. Nach ein paar Wochen BR-Vorsitz (inklusive Weihnachtszeit und Neujahr) kann es kaum erklärbare Gründe geben, um eine Abwahl (sogar in Abwesenheit) zu begründen. Aber möglich ist es wie gesagt, denn für die Wahl des BR-Vorsitzenden braucht's nur die einfache Mehrheit im Betriebsrat (siehe unsere Linkliste § 26 BetrVG). Diese "Neuwahl des BRV" ist auch bisher nicht begründet worden. Offensichtlich reicht bei SAP LGD eine Erkrankung aus, um durch den Lattenrost zu fallen. Die Merkwürdigkeiten im Betriebsrat der SAP LGD häufen sich (siehe Linkliste 4.9.2006 ff). Was hat die Belegschaft von solchen instabilen Verhältnissen? Unserer Erfahrung nach gar nichts. Aber vielleicht sollte die Belegschaft einmal den amtierenden LGD-Betriebsrat dazu befragen.

Letzte Änderung: 28.07.2008


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: