Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Einladung: Arbeitsschutztag 2007 HD

Damit's ein langes Arbeitsleben werden kann

07.10.2007 Einladung zum Seminar der IG Metall in Heidelberg am 25.10.07 mit Freistellungsmöglichkeiten für Betriebsräte gem. § 37 Abs. 6 BetrVG und § 96 Abs. 4 SGB IX

Aufgaben und Aktionsfelder für Betriebsräte im Bereich des modernen Arbeitsschutzes. Besonders beleuchtet werden soll die Gefahr und die Komplexität der zunehmenden Langzeiterkrankungen durch dauerhafte Stressbelastungen und Schadstoffeinwirkungen, wie sie in der modernen Arbeitssituation häufig auftreten.

Termin:

Donnerstag, 25.10.2007, 09:00 Uhr

Veranstaltungsort:

SRH Business Academy GmbH
Bonhoefferstr. 12
69123 Heidelberg

Durch das Seminar werden Sie folgende Personen führen:

Siegfried Schroth, IG Metall Heidelberg

  • Begrüßung und Einleitung

Prof. Dr. med. Wolfgang Huber

  • Das chronische Erschöpfungssyndrom CFS, Abgrenzungsprobleme
  • Langzeitbelastung durch Schadstoffeinwirkungen am Arbeitsplatz

Dr. Max Geray, Büro für Arbeitsschutz Hamburg

  • Eingliederungsmanagement und Gefährdungsbeurteilung
  • Psychische Belastungen
  • Mitbestimmungsrechte, Nutzung der rechtlichen Möglichkeiten

u.a auf der Basis des 1996 novellierten Arbeitsschutzgesetzes

  • Von der Nachsorge zur Vorsorge - Aufgaben und Vorgehensweisen für Betriebsräte

Egon Mäurer, BR-Mitglied der Alstom Power Generation AG

  • Experte für Arbeitsschutz
  • Berichte aus der Praxis zum o.g. Arbeitsschutz-Thema
  • Arbeitsschutz per Einigungsstelle

Matthias Holm, Büro für Arbeitsschutz Hannover

  • Burnout, Ausbrennen, psychische Ermüdung
  • Darstellung betrieblicher Vorgehensweisen, um moderne Fehlbelastungen zu reduzieren

Wir freuen uns auf einen guten Seminarbesuch und den damit verbundenen Erfahrungsaustausch der SeminarteilnehmerInnen.

Letzte Änderung: 22.03.2013


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: