Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Wer wird der Vierte sein?

Claus Heinrich verlässt überraschend SAP

31.10.2008 Arbeitsdirektor Claus Heinrich verlässt überraschend SAP

Seitdem Hasso Plattner, Aufsichtsratsvorsitzender der SAP AG, im Sommer 2008 neben John Schwarz, Chief Executive Officer von Business Objects, noch drei zusätzliche "Corporate Officers" mit Wirkung zum 1. Juli 2008 in den SAP-Vorstand gehievt hatte, reißen die Gerüchte nicht ab, welche vier Personen jetzt ersatzweise das SAP Executive Board zu verlassen haben. Denn dass der SAP-Vorstand nach dem Kauf von Business Objects dauerhaft von 6 auf 10 Mitglieder aufgestockt würde, hatte in der Belegschaft keiner verstanden und ist in Anbetracht eines scharfen "Cost-Cutting"-Programms von rund 200 Millionen Euro (weltweit) zur Erreichung der extrem hohen Gewinnmarge von 35% bis 2010 kaum zu verstehen.

Dass der für den Unternehmensbereich "Research and Breakthrough Innovation", wie z.B. "Business ByDesign", zuständige Peter Zenke zum 31.12.08 den SAP-Vorstand verlässt, ist mittlerweile bekannt. Wird seine Aufgabe, die Produktentwicklung der SAP AG voranzutreiben, jetzt komplett von Jim Hagemann Snabe übernommen? Die Nachfolgeplanung schreitet voran und müsste bald entschieden sein. Der Betriebsrat hat ein Beratungsrecht bei der Personalplanung, das schließt auch die Nachfolgeplanung bei personnellen Vorgängen (Personalabgängen) mit ein. Auch die Personalplanung, die sich auf leitende Angestellte bezieht, hat Gegenstand der Unterrichtung des Betriebsrats zu sein. Die Unterrichtung hat "rechtzeitig" zu erfolgen. Nach höchstrichterlicher Rechtsprechung beschreibt das Wort "Planung" im BetrVG eine Phase des Entscheidungsvorgangs, in welcher sich der Wille des Arbeitgebers über die Durchführung einer beabsichtigten Maßnahme noch nicht abschließend gebildet hat.

Ebenso vorprogrammiert und bekannt ist, dass der amtierende Vorstandssprecher (CEO) Henning Kagermann zum 31.5.2009 den Vorstandsvorsitz altersbedingt aufgibt. Sein Nachfolger ist schon nominiert - der erste Nichtprogrammierer im SAP-Vorstandsvorsitz, Léo Apotheker. Er ist bereits seit 2. April 2008 gleichberechtigter Vorstandssprecher der SAP AG, der sich als reiner Vertriebsmensch um Fakten und Zahlen zu kümmern weiß ...

Claus Heinrich, ganz sportlich

Schon längere Zeit wurde um den Dritten gerätselt. Jetzt ist es raus: Zeitgleich zur heutigen Betriebsversammlung teilt der amtierende Arbeitsdirektor Claus E. Heinrich per eMail "AN ALLE" überraschend mit, dass er ebenfalls zum 31.5.2009 die SAP mit unbekanntem Ziel verlassen wird - nach über 21 Jahren SAP-Zugehörgikeit und 13 Jahren als Mitglied des SAP-Vorstands. Grund: unbekannt. Er lässt uns nur wissen, dass er sich zukünftig verstärkt in anderen Innovationsfeldern engagieren will. Was wird aus dem Vorstandsvorsitz im "Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V.", den Claus E. Heinrich derzeit inne hat? Wer wird jetzt Arbeitsdirektor im SAP-Vorstand und übernimmt die Verantwortung für das globale Personalwesen: Der Chief Operating Officer (COO) Erwin Gunst? Oder vielleicht jemand von Extern? Das würde sogar die Chance bieten, dass eine Frau den rein männerdominanten Vorstandkreis der SAP AG erweitert. Auch hier gilt das zur Personalplanung Gesagte (siehe oben).

Und wer wird der Vierte sein? Die Gerüchteküche brodelt: Gerhard Oswald gilt als aussichtsreicher Kandidat. Sein Engagement beim Spitzenclub 1899 Hoffenheim ist nicht zu übersehen.

.



Nachtrag - Newsletter Metropolregion 18.12.08 (siehe Anhang zur Meldung)

Bei der Sitzung des Vorstands des Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V. (ZMRN e.V.) am 3. Dezember 2008 in Mannheim hat Prof. Dr. Claus E. Heinrich, Vorstandsvorsitzender des ZMRN e.V. und Vorstandsmitglied der SAP AG, Dr. Harald Schwager, Mitglied des Vorstands der BASF SE, als seinen Nachfolger vorgeschlagen. Schwager wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden des ZMRN e.V. gewählt und wird sein Amt zum 1. April 2009 antreten.

Letzte Änderung: 18.03.2013


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: