Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Protestkundgebung bei HEIDELBERG

Protestkundgebung in Wiesloch

31.03.2009 Nach der Ankündigung des Vorstandes bei den Heidelberger Druckmaschinen kommt es am Donnerstag, den 02.04.2009 um 13:00 Uhr, zu einer Protestkundgebung der Beschäftigten.

Nach Angaben des Vorstandes der Heidelberger Druckmaschinen sollen weitere 2500 Arbeitsplätze abgebaut werden. Der Zukunftssicherungstarifvertrag, in dem den Beschäftigten gegen wirtschaftliche Zugeständnisse Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen gewährt wird, wurde gekündigt.

Sozial unverträglich

Protest

Die genannte Anzahl von weiteren 2500 Kündigungen in Deutschland ist in hohem Maße sozial unverträglich und zeugt von wenig Phantasie, mit allen Beschäftigten die Krise in der Druckmaschinenbranche überstehen zu wollen. Diese neue Maßnahme würde einen Personalabbau in der gesamten Heidelberg-Gruppe seit Oktober 2008 von über 5000 Beschäftigten bedeuten.

Die Beschäftigten werden am Donnerstag, den 02.04.2009 um 13:00 Uhr auf dem Parkplatz vor dem V & K Gebäude in Wiesloch eine Protestkundgebung durchführen.

In der Anlage der Aufruf zur Protestkundgebung.

Letzte Änderung: 21.03.2013


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: