Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Operation Übernahme am 1. Mai

1.Mai 2009 in Heidelberg

07.05.2009 Die IG Metall Jugend Heidelberg legte für ihre Aktion am 1. Mai 2009 in Heidelberg ihren Themenschwerpunkt auf die Übernahme nach der Ausbildung

Die alarmierenden Zahlen von nicht in ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis übernommenen Auszubildenden gab den Anstoß für unsere diesjährige 1. Mai-Aktion.

Das erklärte Ziel des Ortsjugendausschusses Heidelberg war es, die Gäste des 1. Mai's auf diesen Missstand aufmerksam zu machen. Ohne Übernahme nach der Ausbildung wartet auf die jungen Menschen ein sehr geringes Arbeitslosenentgelt und auch die Zukunft ist ungewiss. Ohne Berufserfahrung, das zeigt die Vergangenheit, ist eine reguläre, stabile Beschäftigung bei einem anderen Arbeitgeber schwierig zu bekommen. Viel mehr ist es so, dass ein großer Teil bei schlecht bezahlenden Zeitarbeitgebern landet mit allen Konsequenzen, die ein solches "prekäres" (schwieriges/unsicheres) Arbeitsverhältnis mit sich bringt.

Es wurde am 1. Mai 2009 nicht nur informiert, es wurde auch fotografiert. Den Gästen wurde angeboten, sich auf einem Bild zu verewigen und dies gleich als Erinnerungsfoto mitzunehmen. Aufgabe für die Models war, in einer Sprechblase folgenden Satz zu vervollständigen:

Dank meiner Übernahme bin ich heute ...

Viele haben sich mit ihrem Foto hinter die Forderung der Jugend für eine Perspektive nach ihrer Ausbildungszeit gestellt. Dafür wollen wir, die IG Metall Jugend Heidelberg, uns noch mal herzlich bedanken.

Anhänge:

Bilder Aktion

Bilder Aktion

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 2713.15KB

Download

Wir wollen ein Dauerarbeitsverhältnis

Wir wollen ein Dauerarbeitsverhältnis

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.02

Dateigröße: 53.32KB

Download

Letzte Änderung: 18.03.2013


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: