Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Initiative "Gute Arbeit im Büro"

Vorschaubild

13.10.2011 Ergebnisse des DGB-Index-Gute Arbeit belegen, dass Gute Arbeit die Motivation erhöht. Laut einer Studie sagten 90% der Managementvertreter, dass sie in Sachen Gesundheit tätig werden, wenn sie müssen.

Klaus Pickshaus, Leiter des Bereichs Arbeitsgestaltung und Qualifizierungspolitik beim Vorstand der IG Metall, in einem Interview im Magazin DAS BÜRO:

Herr Pickshaus, Ihre Initiative "Gute Arbeit im Büro" will die Arbeitsbedingungen im Office verbessern. Sind diese so schlecht?

Generell stellen wir fest, dass altbekannte Belastungen - etwa durch Lärm - wieder zunehmen, da der Trend zum Mehrpersonen-Büro anhält. Repräsentative
Befragungen von Bürobeschäftigten zeigen, dass über die Hälfte von ihnen über Lärm durch Telefonate, Gespräche oder Geräte klagen. Personalausdünnung und wachsender Leistungsdruck führen darüber hinaus zu einer Zunahme psychischer Belastungen und arbeitsbedingtem Stress, was zu erhöhten Krankheitsfällen, wie z. B. Burnout, führt. Deshalb wollen wir mit unserer Initiative die Prävention
stärken.

Wie möchten Sie Ihr Ziel konkret erreichen?

Unser Motto lautet: "Büroarbeit gemeinsam gesund gestalten." Durch gemeinsame
Aktionen mit den Beschäftigten wird die Durchsetzungsfähigkeit für gute Arbeitsstandards erhöht. Für die fachlichen Fragen bieten wir Qualifizierungsschritte und Arbeitshilfen an. Wir haben mit unserer Initiative "Gute Arbeit im Büro" in fünf regionalen Pilotbereichen begonnen und wollen dies wegen der hohen Resonanz sukzessive ausweiten.

Vollständiges Interview siehe Link.

Letzte Änderung: 10.10.2011


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: