Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Neue Energie braucht neue Fachkräfte

Vorschaubild

17.10.2011 Intelligente Energieversorgung bringt Chancen für die Region - ZIMT-Impulse im Cluster Energie & Umwelt der Metropolregion Rhein-Neckar am Montag 24.10.2011 ab 18 Uhr

Die Energiewende bringt für Unternehmen und Arbeitswelten neue Herausforderungen. Die Metropolregion Rhein-Neckar will eine europaweit wirkende Energieeffizienzregion werden.

Das gewerkschaftliche Netzwerk ZIMT die Abkürzung ZIMT steht für Zukunftsvisionen über soziale Innovationen in den Arbeitswelten von Menschenhand mit neuen Technologien will in diesem Prozess gestalterisch mitwirken:

- Welche Chancen des Wandels sind zu erkennen?

- Welche Veränderungen ergeben sich?

- Schafft die Elektronisierung des Energienetzes (E-Energy) neue Arbeitsplätze in der Region? Was können wir dazu beitragen?

- Welche Anforderungen an neue Infrastrukturen sind zu erwarten?

- Wie sieht die Arbeitswelt nach der Energiewende aus?

- Wie soll sie aussehen?

- Welche neuen Qualifikationen sind zu erkennen?

- Welche Chancen eröffnet die Energiewende für die Entwicklung neuer bzw. für die Weiterentwicklung vorhandener Produkte?

- Wie verhält sich der Mensch in der Energiewende?

- Wie entsteht Akzeptanz?

Auf diese Fragen will die öffentliche ZIMT-Veranstaltung Antworten geben. Der Abend wendet sich an interessierte Ingenieurinnen und Ingenieure, Betriebsräte, Fachleute, Studierende und Neugierige.

18.00 Uhr Grußwort Die IG Metall und ZIMT als Partner der Metropolregion Rhein-Neckar - Mirko Geiger, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Heidelberg, Netzwerk ZIMT.

18.15 Uhr Vortrag Das Cluster Energie & Umwelt in der Metropolregion Rhein-Neckar Cluster-Ziele und Arbeitsweisen - Bernd Kappenstein, Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, Leiter des Clusters Energie & Umwelt, Mannheim.

18.45 Uhr Vortrag Energie-Musterland Baden-Württemberg Energieeffizienz als Chance für Unternehmen - Peter Hofelich, Beauftragter für Mittelstand und Handwerk beim Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, Stuttgart. 19.15 Uhr Pause.

19.30 Uhr Präsentation Impulse des Netzwerkes ZIMT für die Metropolregion Rhein-Neckar - Welf Schröter, Netzwerk ZIMT, Forum Soziale Technikgestaltung, Ulrike Zenke, Netzwerk ZIMT, Projekt Engineering der IG Metall Baden-Württemberg.

20.00 Uhr Diskussion.

21.00 Uhr Ende der Veranstaltung.

Ort : Print Media Akademie Kurfürsten Anlage Heidelberg (schräg ggü. Hauptbahnhof)

Eine Veranstaltung des gewerkschaftlichen Netzwerkes ZIMT in der Metropolregion Rhein-Neckar in Zusammenarbeit mit der IG Metall Heidelberg, der IG Metall Mannheim, dem Projekt Engineering der IG Metall Baden-Württemberg und dem Forum Soziale Technikgestaltung.

Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten bei: isolde.kleinlagel@igmetall.de

Letzte Änderung: 15.03.2013


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: