Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Smart Grids Smart Home Smart Mentoring

Vorschaubild

10.11.2011 Für Prof. Dr. Jochen Kreusel, Verantwortlicher für die ABB Industrieinitiative "Smart Grids", stellen "Smart Grids" eine wesentliche Voraussetzung zum Erreichen der Klimaschutzziele dar.

Donnerstag 17. November 2011
18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
LTA Landesmuseum Technik und Arbeit Mannheim

Mit "klugen Netzen" die Klimaschutzziele erreichen.

Programm

18.00 Uhr Grußwort

Mit "klugen Energienetzen" zu neuer Beschäftigung

  • Ulrike Zenke

Netzwerk ZIMT, Projekt Engineering der IG Metall

  • Welf Schröter

Netzwerk ZIMT, Forum Soziale Technikgestaltung

18.20 Uhr Vortrag

"Smart Grids - Smart Home - Smart Mentoring: Gegenwart und Zukunft der Elektrizitätsversorgung"

  • Prof. Dr. Jochen Kreusel, Verantwortlicher für die ABB Industreinitiative "Smart Grids"

Für die angestrebte Energiewende sind neue Techniken erforderlich. Dazu zählen sogenannte "kluge Netze" (Smart Grids). Sie verbessern das dezentrale Einspeisen
und das dezentrale Nutzen der Energie. Zugleich muss Energie über lange Strecken transportiert werden. Ganz entscheidend ist dafür die Erneuerung der großen Stromleitungen. Diese sollen mit elektronischen Energieinformationssystemen (E-Energy) verbunden werden.

19.10 Uhr Aussprache und Diskussion

19.45 Uhr Pause

20.00 Uhr Diskussion in mehreren Arbeitsgruppen zu den Fragen:

Schafft die Elektronisierung des Energienetzes (E-Energy) neue Arbeitsplätze in der Region? Was können wir dazu beitragen? Welche Anforderungen an neue Infrastrukturen sind zu erwarten?

21.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Der Abend wendet sich an interessierte Ingenieurinnen und Ingenieure, Betriebsräte, Fachleute, Studierende und Neugierige.

Der Eintritt ist frei.

Das ZIMT-Netzwerk lädt ein zur Mitarbeit.

Kontakt:

  • Ulrike Zenke Ulrike.Zenke@igmetall.de
  • Welf Schröter schroeter@talheimer.de

Anhang:

Die Zukunft intelligenter Energienetze

Die Zukunft intelligenter Energienetze

Dateityp: PDF document, version 1.3

Dateigröße: 1125.66KB

Download

Letzte Änderung: 08.11.2011


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: