Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Arbeitswelt ist ungerecht

Vorschaubild

23.12.2011 Die Beschäftigten in Deutschland glauben nicht (mehr) daran, dass es in der Arbeitswelt gerecht zugeht.

Das hat eine kürzlich veröffentlichte infas-Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung ergeben.

Weniger als ein Drittel der Befragten sieht annähernd gleiche Aufstiegschancen und weniger als 40% sind der Ansicht, dass Leistung sich lohnt.

75% der Beschäftigten halten den Arbeitsmarkt insgesamt für unsicher.

96% der Befragten stimmen der Aussage zu, dass Wochenend- und Nachtarbeit besser bezahlt werden müssen.

Die Mehrheit, nämlich 87%, fordert gleiches Gehalt für Frauen und Männer.

82% sind für gleiche Arbeit und gleichen Lohn bei Leiharbeitern und Stammbelegschaften.

77% finden, dass "Denkarbeit" nicht besser bezahlt werden sollte als "Handarbeit".

Auf Fragen nach den bevorzugten Arbeitsbedingungen antworteten 74%, ein gutes Betriebsklima sei wichtiger als eine leistungsgerechte Bezahlung, die allerdings für etliche auch sehr wichtig war (35%).

11% haben einem sicheren Arbeitsplatz einen hohen Stellenwert, 8% nannten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Letzte Änderung: 21.12.2011


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: