Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



SAP-Manager sollen degradiert werden

Vorschaubild

23.12.2011 Unsere gewerkschaftlich-organisierten Betriebsratsmitglieder haben sich im Betriebsratsgremium dafür stark gemacht, dass jede/r die Funktion behält. Mehrheitsfraktion nutzt dies zu Wahlkampfzwecken.

Die Arbeitgeberin, insbesondere die Personalverwaltung als Vertreterin, will Managerinnen und Managern trotz einer Betriebsvereinbarung ohne Zustimmung der Betroffenen ihre Management-Funktion wegnehmen. Es wird auch geschrieben, dass dies keine Folgen auf die Gehaltsentwicklung hätte, was sehr zu bezweifeln ist. Und dies soll schnellstmöglich bis 31.12.2011 erledigt werden.

In einem Email an über 4000 Kolleginnen und Kollegen nutzt nun ein Vertreter der Mehrheitsfraktion um den Betriebsratsvorsitzenden, obwohl die gewerkschaftlich-organisierten Betriebsratsmitglieder viel Überzeugungsarbeit im Gremium leisten mussten, dies zu Wahlkampfzwecken zur Aufsichtsratswahl. Ein einfaches Aufsichtsratsmitglied wird in der nächsten Legislaturperiode mindestens Euro 800.000 'in die eigene Tasche' zusätzlich einnehmen.

Auch das ist wieder "wahlkampfverdächtig" (siehe Link). Fortsetzung nach den Weihnachtsferien.

Allen Leser/-innen ein Frohes Fest.

Letzte Änderung: 23.12.2011


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: