Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Andere Seite der Medaille

Vorschaubild

30.12.2011 Kurze Rück- und Vorschau.

Im letzten Jahr berichteten wir über die Gehaltseinschnitte für die SAP-Beschäftigten, über mangelnde Arbeitsbedingungen und sich permanent ändernde Strukturen und Prozesse.

Im Jahr 2011 gab es besonders beim Thema Gehalt wieder viele unerfreuliche Botschaften des SAP-Vorstands - und letztendlich reduzieren sich deshalb die realen Einkommen der meisten Beschäftigten in den nächsten Jahren. Die Rendite soll jedoch baldmöglichst auf 35% steigen.

Im nächsten Jahr wollen wir uns weiterhin mit dem Thema 'Gute und faire Arbeit' beschäftigen, auch wenn es anscheinend hohe Zufriedenheitsdaten bei einer weltweiten Mitarbeiterbefragung gab.

Wie diese Werte bei einer 5er-Skala wirklich zustande kamen, werden wir noch überprüfen, da uns berichtet wurde, dass die ersten drei Skalenwerte zusamengezählt wurden - und daher ein verzerrtes und somit rein positives Ergebnis vermitteln sollen. Wir werden uns dazu noch mit konkreten Ergebnissen wie den permanenten Restrukturierungen, den weiter gestiegenen Krankheitsdaten, der stark eingeschränkten Life-Balance, der fehlenden Chancengleichheit, etc. kritisch auseinandersetzen.

Allen Leserinnen und Lesern von SAP@IGM ein gesundes, glückliches Jahr 2012.

Letzte Änderung: 23.12.2011


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: