Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Unterschriften für Bildungsfreistellung

Vorschaubild

01.05.2012 Lust auf eine Woche Spanisch Intensivkurs auf Teneriffa, aber Urlaub schon komplett verplant? Ärgerlich, aber dem könnte man prinzipiell abhelfen. Deshalb sammeln wir jetzt bei SAP Unterschriften.

Vor einem Jahr haben Grüne und Sozialdemokraten im Koalitionsvertrag der baden-württembergischen Landesregierung festgelegt, dass es für ArbeitnehmerInnen die Möglichkeit einer Bildungsfreistellung geben soll. Als Aufmunterung, diese Absicht mit entsprechenden Gesetzen in die Praxis umzusetzen, veranstalten wir eine Unterschriftenaktion.

Unterschriftenliste Thema Bildungsfreistellung

Die neue Landesregierung in Baden-Württemberg hat in ihrem Koalitionsvertrag zwischen Bündnis 90/die Grünen und SPD vom 9. Mai 2011 u.a. vereinbart, einen gesetzlichen Anspruch auf eine bezahlte Bildungsfreistellung von 5 Arbeitstagen pro Jahr für Arbeitnehmer/-innen einzuführen.

Durch eine solche gesetzliche Regelung soll den Arbeitnehmer/-innen in Baden-Württemberg die Möglichkeit gegeben werden, an politischen und beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen unter Fortzahlung ihrer Vergütung teilzunehmen.

Eine entsprechende gesetzliche Regelung wurde bereits ab 1974 für alle westdeutschen Länder (außer Baden-Württemberg und Bayern) eingeführt.

Wir begrüßen diese im Koalitionsvertrag bekundete Absicht und fordern die Landesregierung in Baden-Württemberg auf, dieses Gesetzgebungsverfahren umgehend einzuleiten.

Wenn Ihr künftig nicht mehr Euren Urlaub für die Teilnahme an z.B. Sprachkursen oder Seminaren zur Erwachsenenbildung opfern wollt, unterstützt die Aktion mit Eurer Unterschrift. Gelegenheiten dazu sind die Maikundgebung in Heidelberg, unsere Infostände vor den Kantinen in Walldorf und Rot, oder direkt am Platz bei den üblichen Verdächtigen.

Letzte Änderung: 04.05.2012


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: