Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Endspurt: Bildungsfreistellung

Vorschaubild

08.05.2012 Heute und morgen werden bei SAP am Standort in St. Leon-Rot Unterschriften für einen "Bildungsurlaub" in Baden-Württemberg gesammelt. Die SAP-Beschäftigten sind sehr interessiert daran.

Die neue Landesregierung in Baden-Württemberg hat in ihrem Koalitionsvertrag zwischen Bündnis 90/die Grünen und SPD vom 9. Mai 2011 u.a. vereinbart, einen gesetzlichen Anspruch auf eine bezahlte Bildungsfreistellung von 5 Arbeitstagen pro Jahr für Arbeitnehmer/-innen einzuführen.

Durch eine solche gesetzliche Regelung soll den Arbeitnehmer/-innen in Baden-Württemberg die Möglichkeit gegeben werden, an politischen und beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen unter Fortzahlung ihrer Vergütung teilzunehmen.

Eine entsprechende gesetzliche Regelung wurde bereits ab 1974 für alle westdeutschen Länder (außer Baden-Württemberg und Bayern) eingeführt.

Wir begrüßen diese im Koalitionsvertrag bekundete Absicht und fordern die Landesregierung in Baden-Württemberg auf, dieses Gesetzgebungsverfahren umgehend einzuleiten.

Anhang:

Unterschriftenliste

Unterschriftenliste

Dateityp: PDF document, version 1.4

Dateigröße: 40.5KB

Download

Letzte Änderung: 21.03.2013


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: