Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Demografische Entwicklung wird ignoriert

Vorschaubild

07.07.2012 Der demografische Wandel in den Unternehmen ist in vollem Gange: Die Belegschaften altern und und viele Firmen bereiten sich darauf nicht vor.

Ältere Beschäftigte: Betriebe reagieren zu spät auf demografischen Wandel
Der demografische Wandel in den Betrieben ist in vollem Gange: Belegschaften altern und das bei steigenden Fachkräftebedarf. Doch viele Firmen sind darauf nicht vorbereitet, obwohl die Probleme längst bekannt sind. Gehandelt wird oft erst, wenn es dadurch zu Schwierigkeiten im Betrieb kommt, kritisiert der DGB in seiner aktuellen Studie zur Beschäftigungssituation Älterer.

Zwischen theoretischer Einsicht und praktischen Handeln gibt es immer noch große Unterschiede.

Wenig überraschend ist, dass die Betriebsräte das Thema meist deutlicher wahrnehmen als die Unternehmensleitungen und insbesondere einen größeren Handlungsbedarf bei den gesundheitlichen Belastungen betonen, während die Unternehmensleitungen zum Beispiel in der Weiterbildung 'Älterer' eher ein (abstraktes) Problem erkenne.

Letzte Änderung: 06.07.2012


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: