Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



High-Tech Prekariat

Vorschaubild

04.10.2012 Arbeitgeber üben vermehrt Druck auf die Stammbelegschaften aus. Kurzfristiges Denken schafft Lohndumping und schlechte Arbeitsbedingungen.

Auch bei Hochqualifizierten verändern sich die Arbeitsbedingungen, oftmals sind sie "unzumutbar". Die 4. Engineering und IT-Tagung "Zukunft der Arbeit" bei VW in Wolfsburg widmete sich deshalb den Arbeits- und Rahmenbedingungen der Arbeit von Ingenieuren und dem Thema Ökologie.

Jan Marco Leimeister, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Direktor des Forschungszentrums für Informationstechnikgestaltung an der Universität Kassel, fordert Regeln und "Leitplanken" für die moderne Arbeitswelt des Crowdsourcing.

Horst Neumann, Vorstand bei Volkswagen AG, nennt als Stärken die hohe Qualifikation der Beschäftigten, die Innovationskraft der Unternehmen und das Prinzip der Mitbestimmung und Mitarbeiterbeteiligung.

Christiane Benner, Vorstandsmitglied IG Metall, berichtet jedoch über eine "Tendenz zu befristeten Arbeitsverhältnissen und Leiharbeit. Außerdem werden immer mehr Werkverträge abgeschlossen."

Letzte Änderung: 04.10.2012


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: