Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Böckler Impuls Nr. 19

Vorschaubild

10.12.2012 Höhere deutsche Löhne helfen Europa. Mit Lohnsteigerungen deutlich über dem Durchschnitt des Euroraums könnte es Gefahren für die deutsche Konjunktur abwenden - und den europäischen Nachbarn helfen.

Weitere Themen:

Verteilung: Warten auf die Trendwende
Der Anteil der Löhne am Einkommen der Privathaushalte ist zuletzt gestiegen. Doch die einseitige Verteilungsentwicklung in Deutschland ist nicht gestoppt.

Arbeitsrecht: Zu wenig Schutz für Arbeitnehmer
Bei einer betriebsbedingten Kündigung sind Arbeitnehmer in einer schwachen Position. Der Arbeitsrechtler Prof. Wolfgang Däubler plädiert dafür, die Interessen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer stärker abzuwägen.

Arbeitsmarkt: Unfreiwilliger Rückzug aus dem Berufsleben
Wenn sich ältere Erwerbslose vom Arbeitsmarkt zurückziehen, sind überwiegend schlechte berufliche Aussichten der Grund. Das zeigt eine empirische Studie.

Leiharbeit: Wenig Chancen auf regulären Job
Viele Leiharbeitnehmer hoffen darauf, von dem Betrieb, in dem sie arbeiten, weiter beschäftigt zu werden - mit festem Vertrag. Doch das gelingt nur selten.

Arbeitswelt: Organisierte Kollegen zufriedener
Gewerkschaftsmitglieder sind mit ihrer Arbeit zufriedener als nicht organisierte Beschäftigte. Das zeigt eine international vergleichende Studie.

Bedarfsgemeinschaft unzeitgemäß
Das deutsche Sozialmodell entwickelt sich widersprüchlich: Zwar sollen nun Männer und Frauen erwerbstätig sein. Die sozialrechtliche Konstruktion der Bedarfsgemeinschaft geht jedoch weiterhin von einem traditionellen Familienbild aus - zum Leidwesen der meisten Paare.

Letzte Änderung: 05.12.2012


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: