Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Darauf kommt's an

Vorschaubild

28.09.2013 Der Arbeitszeit kommt eine Schlüsselrolle bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu. Mehr Zeitsouveränität, um das Privatleben gut organisieren zu können, ...

... ist dafür eines der wichtigsten Anliegen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Das ist eines der Ergebnisse einer aktuellen IG Metall-Befragung mit über einer halben Million Beschäftigten aus 8.400 Unternehmen.

Berufstätige Menschen leben in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen:

Singlehaushalte oder Patchworkfamilien, Familien mit nur einem Hauptverdiener oder Paare, die beide berufstätig sind. Zudem steigt die Zahl der erwerbstätigen Frauen. Daher werden auch die Familienaufgaben unterscheidlich bewältigt - oft unter großem Zeitdruck und für alle Beteiligten belastend. In der einen Familie geht es darum, Kinder zu betreuen, in einer anderen ist es die Pflege von älteren Angehörigen. Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird daher immer wichtigter.

Dem entgegen steht die Anforderung vieler Unternehmen nach mehr Flexibilität. Dadurch kommt der Arbeitszeit und Arbeitszeitgestaltung eine immer wichtigere Rolle zu. Eine geregelte Arbeitszeit ist der zentrale Schlüssel für ein gute Vereinbarkeit von Job und Familie. Das sagen 77% der Beschäftigten. Diese Beschäftigten wünschen sich eine geregelte Arbeitszeit mit klar festgelegtem Beginn und Ende. Mehr zeitliche selbstbestimmte Flexibilität wünschen sich 82%. Konkret wollen diese, dass es möglich ist, die tägliche Arbeitszeit kurzfristig den privaten Bedürfnissen anpassen zu können

Letzte Änderung: 25.09.2013


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: