Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Überstundenvergütung

Vorschaubild

07.04.2014 Eine Überstundenvergütung kann nur dann verlangt werden, wenn die Mehrarbeit angeordnet, gebilligt, geduldet oder jedenfalls zur Erledigung der geschuldeten Arbeit notwendig gewesen ist.

Dies muss im Einzelnen der Arbeitnehmer darlegen und im Streitfall beweisen. Für eine ausdrückliche Anordnung von Überstunden muss der Arbeitnehmer vortragen, wer wann auf welche Weise wie viele Überstunden angeordnet hat. Für eine konkludente (stillschweigende) Anordnung von Mehrarbeit muss der Beschäftigte darlegen, dass eine angewiesene Arbeit innerhalb der Normalarbeitszeit nicht zu leisten oder ihm zur Erledigung der aufgetragenen Arbeiten ein bestimmter Zeitrahmen vorgegeben war, der nur durch die Leistung von Mehrarbeit eingehalten werden konnte. Die Duldung von Überstunden bedeutet, dass der Arbeitgeber in Kenntnis der Mehrarbeit diese hinnimmt und keine Vorkehrungen trifft, die Überstunden zu unterbinden. (BAG vom 10. April 2014 - 5 AZR 122/12)

Letzte Änderung: 03.04.2014


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: