Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Überraschung

Vorschaubild

28.01.2016 Für die SAPler und den Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie war heute ein wichtiger Tag für die Erhöhung der Entgelte.

Heute wurde bei SAP die Entgelterhöhung für die Beschäftigten bekanntgegeben. Ebenfalls heute tagte in Filderstadt die Große Tarifkommission.
Die Gehaltsrunde bei SAP in Deutschland fällt dieses Jahr mager aus: 2,8% bekommen die SAPler im Mittel mehr. Sicher sind lediglich 0,93% Gehaltserhöhung, mindestens jedoch 467 EUR auf's Jahr. Angesichts der guten Ergebnisse ist das eine bescheidene Gehaltsrunde, so die Einschätzung der IG Metall Mitglieder im Betriebsrat.
Ausgangspunkt für Tarifforderung der Metaller ist der verteilungsneutrale Spielraum aus Zielinflation von 2 % und gesamtwirtschaftlicher Produktivitätssteigerung von 1 %. In vielen Betrieben und Geschäftsstellen wurde darüber hinaus eine zusätzliche Umverteilungskomponente diskutiert, die zusätzliche Impulse für mehr Kaufkraft setzt. Daher wird eine Forderungshöhe von 5% diskutiert.
Nach dieser Logik hätte SAP seinen Beschäftigten nur die Inflation und die gesamtwirtschaftliche Produktivität ausgeglichen. Das ist ganz klar eine Umverteilung zu Lasten der SAPler.
Und: was auch immer in der Tarifrunde der Metaller herauskommt, dieses Ergebnis wird an alle Beschäftigten in voller Höhe weitergeben, geht in die Entgelttabelle ein und muss nicht den Vorgesetzen abgerungen werden.

Anhang:

Resolution der großen Tarifkommission

Resolution der großen Tarifkommission

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 269.05KB

Download

Letzte Änderung: 28.01.2016


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: