Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



"Ich bereue die Entscheidung nicht."

Vorschaubild

04.03.2016 Plädoyer für Ausbildungsberufe in der IT

Marcus R., ehemaliger Jugend- und Auszubildendenvertreter bei SAP, hat sich nach der Schule für eine duale Ausbildung als Fachinformatiker bei SAP entschieden. Ein toller Beruf, der ihm alle Wege in der IT Industrie offen hält. R. hat vor einigen Jahren die SAP verlassen und hat inzwischen sein eigenes Unternehmen gegründet.
Auch die IG Metall hält diesen Beruf für ein gutes Ausbildungsziel und bedauert, dass die IT-Industrie und die Betriebe der Metall- und Elektroindustrie nur wenige Ausbildungsplätze für angehende Fachinformatiker, IT-Systemelektroniker, IT-Systemkaufleute und Informatikkaufleute anbieten.
Wermutstropfen? Die Ausbildungsvergütungen der SAP liegen bei längeren Arbeitszeiten deutlich unter den im Metall- und Elektrotarifvertrag vereinbarten 950 Euro für das erste Ausbildungsjahr. Die IG Metall in Heidelberg bedauert, dass SAP nicht bereit ist, die Vergütungen der Azubis auf das tarifliche Niveau anzuheben. "Monatlich rund 100 Euro mehr würde SAP nicht in finanzielle Bedrängnis bringen, den jungen Leuten aber mehr Unabhängigkeit von den Eltern", so Ulrike Zenke von der IG Metall.

Letzte Änderung: 04.03.2016


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: