Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Vergleich ANV und Betriebsrat bei SAP

ANV ist weniger als ein Scheinbetriebsrat

02.03.2006 Was sind die Vorteile eines Betriebsrats gegenüber einer Arbeitnehmervertretung (ANV), wie sie bei SAP existiert?

F R A G E :
Was sind die Vorteile eines BR gegenüber einer Arbeitnehmervertretung, wie sie bereits jetzt bei SAP existiert?

Bitte nennen Sie mir mehr Gründe, als nur "gesetzliches" Recht!

Was hätte ein BR bis jetzt besser gemacht als die AN-Vertretung?

Warum jetzt, es geht uns doch bestens in dieser Firma?

absolut besorgte Mitarbeiterin von SAP

A N T W O R T

Der ANV gaukelt nur Arbeitnehmerrechte vor - ein Betriebsrat stärkt die Belegschaft

Die Rechtsgrundlage der sog. Arbeitnehmervertretung (ANV) ist ein jederzeit kündbarer Vertrag zwischen den 8 Arbeitnehmervertretern im Aufsichtsrat der SAP und dem Vorstand der SAP AG. Der Vertragstext ist dabei weitestgehend aus dem Betriebsverfassungsgesetz abgeschrieben. Gegen diese Methode haben wir solange nichts, wie "alles", besonders "alles Wesentliche" abgeschrieben wird. Aber die wichtigsten Mitbestimmungsrechte fehlen, der ANV-Vertrag bleibt weit (!) hinter dem BetrVG zurück. Ganz besonders die rechtlichen Möglichkeiten, die das BetrVG zur Lösung von Konflikten bietet, fehlen im ANV-Vertag. Damit bleiben auch die Gestaltungsrechte der SAP-MitarbeiterInnen weit hinter den Möglichkeiten zurück, die sie hätten, wenn sie sich einen Betriebsrat wählen. Die Anzahl "8 Arbeitnehmervertreter" (mit dreifachen Funktionen "Arbeitnehmer", "Aufsichtsratsmitglied" und "Arbeitnehmervertreter") steht 35 Betriebsratsmitgliedern (nur Arbeitnehmer der SAP AG in Walldorf und St. Leon-Rot) gegenüber. Alles was die sog. Arbeitnehmervertretung beschließt ist unverbindlich, wogegen eine Betriebsvereinbarung zwischen Betriebsrat und SAP-Leitung verbindlich und im Kündigungsfall (Kündigung der vereinbarten MAßnahme) meist nachwirkend ist (d.h. die alte Regelung gilt solange weiter, bis es eine neue Regelung gibt). Bitte vergleichen Sie selbst den Vertragstext mit dem Gesetzestext. Wir können das auch gerne auf einer Podiumsdiskussion gemeinsam machen.

Noch eins. Ein Betriebsrat besteht nur aus SAP AG Mitarbeitern! Keiner braucht deshalb Angst zu haben, die IG Metall würde den Betrieb übernehmen. Eine Gewerkschaft kann immer den Betrieb betreten, wenn Arbeitnehmer dieses Betriebes Mitglied dieser Gewerkschaft sind. Dazu bedarf es keines Betriebsrats. Also resultieren aus der Einrichtung eines Betriebsrats auch keine neuen Eingriffsmöglichkeiten der Gewerkschaft - soviel Logik verlangen wir von mündigen Bürgern. Bitte informieren Sie sich im § 2 des BetrVG, siehe Linkliste.

Letzte Änderung: 21.07.2008


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: