Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



Frauen in Führungspositionen

Vorschaubild

08.11.2011 Der Anteil von Frauen in Vorständen und Aufsichtsräten in Deutschland ist seit Jahren nahezu unverändert gering. Praktisch folgenlos ist die Selbstverpflichtung der Wirtschaft verpufft.

Auf einen Blick

Der Frauenanteil im Vorstand der 160 börsennotierten Unternehmen stagniert bei 3,1 % (Vorjahr: 3,0 %). 21 Frauen stehen 647 Männern gegenüber.

Der Anteil von Frauen in diesen Spitzengremien in Unternehmen mit Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat (3,3 %) liegt über dem Wert der Unternehmen ohne Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat (2,8 %).

Sowohl der Vorstandsvorsitz als auch der stellvertretende Vorsitz der 160 börsennotierten Un-ternehmen sind auch in 2011 fast durchweg in Männerhand. Zum Untersuchungszeitpunkt gibt es lediglich eine Vorstandsvorsitzende (Ines Kolmsee bei SKW Stahl-Metallurgie) und eine stellvertretende Vorstandsvorsitzende (Melody Harris-Jensbach bei Puma).

Der Frauenanteil im Aufsichtsrat der 160 untersuchten Unternehmen liegt 2011 bei 10 %.

Die Arbeitnehmerseite stellt mit 71,3 % Arbeitnehmervertreterinnen (117) den größeren Teil. Die Kapitalseite entsendet nur 28,7 % Frauen (47).

Auf Seiten der Arbeitnehmervertretung liegt der Frauenanteil 2011 bei 18,4 %. Die Eigentümer-seite hat in ihren Reihen lediglich 4,7 % Anteilseignervertreterinnen.

In Unternehmen mit Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat liegt der Frauenanteil bei 11,7 %. Demgegenüber stehen 2,6 % in Unternehmen ohne Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat.

Die Kapitalseite hat zudem in Unternehmen mit ArbeitnehmervertreterInnen im Aufsichtsrat einen höheren Anteil von Frauen (5,6 %) als in Unternehmen ohne ArbeitnehmervertreterInnen im Aufsichtsrat (2,6 %).

Quelle: Hans-Böckler-Stiftung, Marion Weckes, Geschlechterverteilung in Vorständen und Aufsichtsräten in den 160 börsennotierten Unternehmen (Dax-30, M-Dax, S-Dax, Tec-Dax) zum 31. Januar 2011

Letzte Änderung: 08.11.2011


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: