Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ SAP

Informationen für Beschäftigte der SAP SE und der SAP Deutschland SE & Co. KG



"Restrukturierung in Permanenz"

Vorschaubild

20.12.2012 Der Beitrag "Restrukturierung und Aufgaben der Interessenvertretung" von K. Pickshaus in der Zeitschrift für Arbeitswissenschaft beschäftigt sich mit destruktiven Formen von Reorganisationsprozessen.

Eine EU-Expertengruppe durchleuchtete erstmals die Folgen von Restrukturierungen für die Beschäftigten. Nach Aussagen des HIRES-Reports führen sie zu "Unsicherheiten und Irritationen auf allen Ebenen" und würden von den Beschäftigten als "sozialer Krieg" wahrgenommen.

Die arbeitsbedingten Erkrankungskosten belasten das Gesundheitssystem erheblich, das zeigen zahlreiche Studien deutlich auf. Auf betrieblicher Ebene wird oftmals ein "organisationaler Burnout" festgestellt oder von einem "erschöpften Unternehmen" gesprochen, ausgelöst durch: eine Permanenz von Veränderungsprozessen, eine Dominanz kurzfristiger Kostensenkungskalküle und ein wenig planvolles Vorgehen.

Der Schutz bei psychischen Belastungen bedarf einer klaren und konkreten Regelung.

Letzte Änderung: 20.12.2012


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

Service-Links: